Donnerstag, 28. Januar 2016

sporty Sweater ♥



für dieses jahr hab ich mir vorgenommen, aus jeder meiner neu gekauften nähzeitschriften mindestens einen schnitt zu nähen. den anfang machte gleich mal dieser sweater. der schnitt aus der burdastyle 2/2016 ist mir sofort ins auge gefallen, doch wenn ich solche schnitte nicht sofort nähe, wird das meist nichts mehr ... in der zwischenzeit kommen ja wieder jede menge anderer toller schnitte daher...ihr wisst was ich meine :)
und wie´s der zufall so wollte, durfte ich mir bei stoff-flausen einen stoff aussuchen und entdeckte diesen genialen sweat. nicht zu dick, trotzdem kuschlig warm und wie ich finde mit einem super coolen print! perfekt für meinen sweater


der hohe stehkragen lässt sich durch reißverschlüsse in den teilungsnähten öffnen. die RVs habe ich aus einem endlosreißverschluss selbst gebastelt ... vor ort gab´s mal wieder nichts passenden und fürs bestellen war ich zu ungeduldig ;)



den kragen find ich ausgesprochen toll! sowohl als stehkragen ...man kann sich so super reinkuscheln, als auch umgeklappt oder offen. ich kann mir gut vorstellen, dass ich den schnitt nochmal nähe. der kragen mit den RVs und den belegen dauert zwar etwas länger, aber macht das teil auch zu einem unikat, das man nicht überall sieht ;)






was mich beim nähen etwas stutzig gemacht hat, ist die länge des sweats...der schnitt ist für lange größen gemacht, d.h. ausgelegt für eine körpergröße von 176cm, davon bin ich ja weit entfernt mit meinen knapp 165cm. doch mein fertiger sweater passt von der länge her genau. das model in der burda trägt ihn auch nicht kürzer...von daher, solltet ihr den schnitt auch mal nähen...überprüft sicherheitshalber die länge.

aber jetzt geht´s erstmal ab damit zu rums :)

liebe grüsse ... andrea

der schnitt ist mod. 121 aus der burdastyle 2 2/2016
der tolle sweat ist von stoff-flausen und wurde mir kostenlos zur verfügung gestellt







Kommentare:

  1. Wahnsinn!!! Du bist echt der Hammer!!!! Ein Teil ist cooler, als das Andere!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. super lässig. schaust klasse aus!

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an: Sooo coool! Danke für den Tip mit der Länge.
    Lieber Gruß,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich brauch jetzt erstmal für Zeitschrift
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Der ist ja wirklich mal originell mit den Teilungsnähten, den Taschen, dem Kragen sowieso... Der Stoff könnte mir auch gefallen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Beitrag! Die Zeitschrift habe ich wegen dieses Schnittes gekauft und habe mich nur über die Langgröße geärgert. Zum Glück habe ich deinen Rat früh genug gelesen, denn ich messe nicht oft, sondern hätte die Länge einfach rausgenommen.
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das Teil ist der Oberhammer ! Sehr Cool!
    Liebe Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Du hast es ja gerade mit Vierecken und geometrischen Mustern. Der Schnitt wäre mir auch ins Auge gestochen, sehr hübsch und wieder perfekt umgesetzt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Sehr, sehr cool!!!!!!!! Der Kragen ist echt was besonderes und ein echter Hingucker.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  10. Guter Vorsatz! Der Kragen ist echt ein Hingucker toll! Lg Martina

    AntwortenLöschen
  11. Manno! Ich fang gleich an zu sabbern! Der Pulli ist ja wieder spitzenmäßig! Der Kragen ist einfach phänomenal! Und steht Dir wieder sehr gut! Und dann noch die Hose passend zu den Reißverschlüssen! Du machst mich echt fertig :-))

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt hast du toll genäht , der Kragen ist ja witzig und mit den blauen Reißverschlüssen hast du tolle farbliche Akzente gesetzt , sehr schön gemacht,
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  13. Klasse, der Kragen ist in der Tat super!
    Lg
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Der ist super! In der Burda ist er mir auch aufgefallen, aber so wie Du sagst, es gibt so vieles, was man nähen möchte und einfach zu wenig Zeit dafür :-) Daher finde ich Deine Idee auch Klasse, jede Zeitschrift auch mindestens einmal zu nutzen.
    LG SuSe

    AntwortenLöschen